4. März 2018

Innervillgraten, Ausbildung Trainer C Skibergsteigen

Temperaturen bis -20 Grad, eisiger Wind in der Höhe… Das sind nicht die Bedingungen für eine gute Lernathmosphäre. Mit geschickter Tourenauswahl (Windschatten) und Wechsel zwischen Skitouren und Ausbildungstagen im Tal (sonnseitig…) konnten wir die eisigen Tage trotzdem gut nutzen. In der zweiten Wochenhälfte war es nicht mehr so kalt für die Prüfungstage (Methodik, LVS-Test, Persönliches Können). Insgesamt hatten wir eine sehr schöne Woche mit Pulverschnee, Sonne, aber auch Wolken und schlechte Sicht. Hervorragend untergebracht waren wir im Gasthof Raiffeisen in Innervillgraten.

17. Februar 2018

Skitouren in den Dolomiten

In der Faschingswoche hatten wir nach ergiebigen Neuschneefällen schönes Wetter und Pulverschnee in den Dolomiten. Zum absoluten Genuß trug natürlich bei, das die Lawinensituation entspannt war, und außerdem kaum Skispuren vorhanden waren.

15. Januar 2018

LVS, Planung und Skitour für Einsteiger

Letztes Wochenende hatten wir zwei sehr schöne Tage auf Skitour. Zu Beginn stand u.a das Gehen mit Fellen bis zu den Spitzkehren an. Danach wurde die Suche mit dem Lawinenverschütteten-Suchgerät ausgiebig trainiert. Zum Abschluß des Tages gab es eine Einführung in die Tourenplanung. Der Sonntag brachte uns einen wunderschönen Tag im Sellain bei Sonne und Pulverschnee.

5. September 2017

DAV TrB Alpinklettern/Dolomiten

Zu Beginn des Lehrgangs hatten wir vier schöne, warme Tage. Die nutzten wir für Trainingstouren mit den Schwerpunkten pers. Können, Standplatzbau, Führungstechnik und Taktik. Eine Kaltfront mit ergiebigen Regenfällen und Schneefall bis 1600m konnten wir mit Unterrichten und praktischen Übungen im Haus überbrücken. Für die Prüfungstouren besserte sich das Wetter, es blieb aber kühl. Die Unterbringung im Jägerhof in Colfosco war wie immer bestens.

25. August 2017

Peru

Im August hatten wir eine super Zeit in Peru/Huaraz/Cordilliera Blanca. Während der gesamten Reise war bestes Wetter. Drei sehr schöne Tageswanderungen zur Akklimatisation führten uns von Huaraz über die Macashca Hügel (3850m), zur Laguna Churup (4450m) und zur Laguna Ahuac (4560m). Danach ging’s für sechs Tage ins Ishinca Tal zum bergsteigen. Dort konnten wir unsere Ziele Urus 5420m und Ishinca 5530m erreichen. Wieder zurück in Huaraz waren relaxen, shoppen und sightseeing angesagt. Den Nevado Pisco haben wir mit einer Hüttenübernachtung gemacht: Mit dem Bus nach Yungay, Taxi nach Cebollapampa, Austieg zur Pisco Hütte (4660m). Früh morgens standen wir auf dem Gipfel des Pisco 5760m, und waren am nachmittag wieder in Huaraz. Auch den formschönen Vallunaraju 5685m über Huaraz konnten wir mit einer Übernachtung am Berg (Lager auf 5030m) besteigen. Zwei Tage in Lima (u.a. Pelikane und Delphine beobachtet…) rundeten die schöne Reise ab.